Wie funktioniert H.265? Wann ist H.265 erhältlich?

Die Neuigkeit, dass ein neuer Codec bald erhältlich sein soll, ist jetzt bereits seit ein paar Wochen zu hören. Aber was heißt das eigentlich und wie wird es das Business verändern? Lasst uns zuerst einmal schauen, wo das Ganze herkommt und wie die Geschichte des H.265 überhaupt aussieht:

Release ITU ID MPEG Label ISO Nummer
 1988  H.261  MPEG-1 Video  11172-2
 1994  H.262  MPEG-2 Video  13818-2
 1996  H.263  MPEG-4 Part 2 ASP  14496-2
 2003  H.264  MPEG-4 Part 10 AVC  14496-10

Während der Entwicklungsphase dieser Codecs war es immer das Ziel, die Qualität des Videosignals zu erhalten und gleichzeitig die Datengröße zu verringern, indem man intelligente Algorithmen anwendete. Die Komplexität dieser Algorithmen hat sich erhöht und H.265 wird die komplexesten Regeln aller bisher bestehenden Codecs haben.

Codec, videoconference, video, conference, telepresence, red, bus, car, street, photo, movie, wheel, steel, rubber, h.265, h265, hevc, new, protocol, example, examples, creative, commons, licence, wiki, intelligent, mpeg, iso, itu

Source: Wikinoticia.com

Was ist der größte Vorteil von H.265?

H.265 wird bei gleichbleibender Videoqualität die benötigte Bandbreite für Videokonferenzen oder Immersive Telepresence um ungefähr 50% verringern (abhängig vom Inhalt des Videosignals). Das bedeutet, dass zur gleichen Zeit jetzt doppelt so viele Videokonferenzen bei weiterhin guter Qualität in einem Unternehmen durchgeführt werden könnten. Für all diejenigen, die bisher auf eine niedrige Bandbreite bei Videokonferenzen limitiert waren, macht H.265 den Wechsel zu HD Video Resolution und Audio so klar wie nie zuvor möglich.

Wann kommt H.265 auf den Markt?

Bisher wurden keine genauen Daten kommuniziert, allerdings wird erwartet, dass H.265 in Geräte von 2013 eingebaut wird und somit 2014 zum neuen Standard gehören würde.

Was braucht man, um H.265 nutzen zu können?

Komplexere Codecs bedeuten normalerweise auch mehr Computerleistung. Um die gleiche Qualität mit weniger Bandbreite, also H.265, nutzen zu können, ist es demnach sehr wahrscheinlich, dass auch neue Hardware benötigt wird. Bis jetzt haben die großen Videokonferenzsystemproduzenten keine neue Serie von H.265 Endpoints angekündigt, aber wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.


Snorre Kjesbu undThomas Wyatt von Cisco zeigen H.265 auf dem Cisco Collaboration Summit

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=PZP75PEQo6E]

This post is also available in: Englisch