Tag Archives: Personal

Videokonferenz Lösung von Google

google-logo-largeDer Internet-Konzern Google bringt eine eigene Videokonferenz Lösung auf den Markt. Dabei verbindet Google einen einfachen Chrome-Box-Rechner mit der bereits bestehenden Videokonferenz Software Lösung Hangouts. Ergänzt um eine HD-Videokonferenz Kamera mit einer 1080p Auflösung, einen Lautsprecher sowie eine eigene Fernbedienung wird daraus ein Videokonferenzsystem für kleinere Besprechungsräume.

Interessant ist vor allem der Preis. Die Videokonferenz Lösung soll für unter 1000 US-Dollar erhältlich sein. Obwohl der Preis gegenüber den meisten Videokonferenz Herstellern günstig erscheint, gibt es doch noch günstigere Varianten, z.B. von Logitech, um kleine Konferenzräume mit Videokonferenz Technik auszustatten. Über einen Servicevertrag will Google die Betriebssicherheit der Videokonferenz Lösung gewährleisten.

Auch die Anbindung von H.323 und SIP basierten Videokonferenz Lösungen ist möglich, dafür wird allerdings ein Videokonferenz Service benötigt, der die Gateway-Funktion herstellt. Außerdem sollen auch Telefonteilnehmer in die Videokonferenzen zugeschaltet werden können. Darüber hinaus können natürlich Hangouts User vom Rechner und mobilen Geräten an den Videokonferenzen teilnehmen.

google-chromebox-for-meetings-videoconference-telepresence-example-hangouts-hardware-room-smartphone

Die Anwender benötigen ein gültiges Gmail Konto und können dann mit 15 Teilnehmern Videokonferenzen schalten. Über die Fernbedienung sollen alle Funktionen steuerbar sein und die Integration in andere Google Dienste (z.B. Kalender etc) kann ein rundes Paket mit guter Usability ergeben.

Nach Aussage von Google wurde die Videokonferenz Lösung im eigenen Unternehmen als In-House Videokonferenz Service entwickelt und genutzt. Angeblich verfügt Google über ein Videokonferenz Netzwerk mit 7000 Videokonferenz Endpunkten und schaltete 10tausende Videokonferenzen pro Monat.

google-chromebox-logitech-asus-hardware-videoconferencing-telepresence-equipment

In der Vergangenheit hatte auch schon Spielkonsolen Hersteller Nintendo Schlagzeilen gemacht, in dem eine Videokonferenz Lösung in die neue Konsole WII-U integriert wurde. Der Trend Videokonferenzen sowohl im Geschäftsalltag als auch für die persönliche und private Kommunikation einzusetzen hält an.

Eine sehr interessante Entwicklung, die das Thema Videokonferenzen noch weiter als Medium für tägliche Kommunikation etablieren wird. Wir freuen uns diese Marktentwicklung weiter zu beobachten.

Telekom beendet VideoMeet Service für Videokonferenzen

Deutsche Telekom, Telekom, VideoMeet, Cloud, Videokonferenz, Service, abgekündigt, ende, Alternativen

Quelle: Wikipedia

Der Cloud-Videokonferenz Service der Deutschen Telekom wird Ende 2013 eingestellt. Die Entscheidung wurde nun im Fachmagazin “Telecom Handel” in einem Beitrag von Waltraud Ritzer veröffentlicht.

Was ist VideoMeet?

Die VideoMeet Lösung basiert auf Technologie von Blue Jeans Network und wurde dazu benutzt Videokonferenzen zwischen jeglichen Endpunkten und Geräten zu verbinden (einschließlich sowohl Software als auch Hardware Videokonferenzendpunkte). VideoMeet wurde zuerst im Juni 2011 vorgestellt und hat seit dem starke Marketingkampagnen erleben dürfen. Zusätzlich zu den Funktionen einer virtuellen MCU und der Interoperabilität zwischen Produkten verschiedener Hersteller waren Blue Jeans die ersten, die es ermöglicht haben native Skype Verbindungen zu professionellen Videokonferenzsystemen aufzubauen. Dieser Feature ist im Markt noch  heute sehr rar gesät. 2012 gab es Ankündigungen weiterer Features wie zum Beispiel die Integration in Microsoft Lync oder das Teilnehmen von Videokonferenzen direkt über den Browser mittels WebRTC.

Wie geht es weiter?

Ab Januar 2014 haben Kunden die Möglichkeit in ein neues Modell zu migrieren, welches leider noch nicht bekannt ist, oder direkt zu Blue Jeans zu wechseln. Sprecherin Marion Kessing bestätigt das abgesehen von VideoMeet andere Videokonferenz-Services der Deutschen Telekom, wie Immersive Telepresence, weiter verstärkt werden.

Doch die Entscheidung trifft nicht nur die Kunden sondern auch die Verkaufspartner der Telekom. Diese müssen nun nach einer alternativen Cloud-Videokonfernzlösung Ausschau halten um noch vor Januar ihren Kunden eine neue Möglichkeit zu bieten Videokonferenzen zu halten. Wenn man die Nachfrage für Videokonferenzen betrachtet ist eine Abschaffung des Angebots unwahrscheinlich.

Alternativen für cloud-basierte Videokonferenzen?

Kunden und Partner der Telekom zugleich sind nun sehr an Alternativen zum abgekündigten VideoMeet Service interessiert. Falls dies bei Ihnen nun auch der Fall ist empfehle ich unsere erst kürzlichst veröffentlichten Vergleich von Cloud-Videokonferenzlösungen. Sind Sie betroffen von diesen Ereignissen oder wollen sich an der Diskussion beteiligen? Wie immer freuen wir uns natürlich über Erfahrungsberichte und Ihre Meinung unten im Kommentarbereich.

Videokonferenz Services für Banken der Zukunft

Wie Videokonferenz Services einen Mehrwert für Banken der Zukunft bieten können.

Der Bankensektor und die gesamte Finanzindustrie befinden sich seit einigen Jahren im Umbruch. Durch den rasenden Ausbau des Internets und die wachsende Akzeptanz von Nutzern für Online Banking Angebote entstehen große Chancen aber auch Risiken. So äußerte sich unlängst Deutsche Bank AG Co-Chef Jürgen Fitschen gegenüber renommierten Medien besorgt über mögliche Konkurrenz durch große Internet und IT Konzerne, z. B.  Google oder Microsoft, die Bedürfnisse und Vorlieben von Kunden detailliert kennen und auch für Finanzdienstleistungen nutzen könnten.

Aber auch Videokonferenz Services spielen eine immer größere Rolle für Banken und tragen zu einem Wandel und einer Modernisierung der Prozesse in Banken positiv bei. Insbesondere die Investmentbanken nutzen Videokonferenz Services, um global Echtzeit-Informationen zu Märkten, Aktien, Währungen und anderen relevanten Informationen auszutauschen.

Deutsche Bank AG, Deutsche Bank, Zentrale, HQ, Headquarter, Frankfurt, FFM, Frankfurt am Main, Deutschland, Germany, Hochhaus, Hochhäuser, Mainhatten, Skyscraper, Bank, Finance, Financial Institute, Mirror, Surface, Modern, Design, Architektur, Architecture, Germany, Building, Sky, Himmel, Blau, DB, Taunusanlage, 12

“Deutsche Bank Hochhäuser in Frankfurt am Main” von Thomas Wolf (www.foto-tw.de)

Im Bereich der Banken Angebote für Privatkunden und vermögende Privatkunden (Private Wealth Management) werden Videokonferenz Services bislang nur sehr wenig eingesetzt, obgleich auch hier ein wichtiger Beitrag zur Veränderung der Bankprodukte und Angebote geleistet werden könnte. Viele Banken beschäftigen sich mit dem Konzept der Bankfiliale der Zukunft, wobei bei diesen Überlegungen die Videokonferenz Services nur einen Baustein in der Konzeption spielen werden.

Sieht man sich das traditionelle Filialkonzept der Privatkunden Banken in Deutschland an (Sparkassen, Volksbanken, Deutsche Bank, Postbank, Commerzbank und einige weitere Institute) findet man wenig kreative Ansätze für Veränderungen. Die Kunden werden von Bankberatern zu normalen Öffnungszeiten möglichst umfassende vom Giro-Konto bis zur Baufinanzierung betreut und es bleibt wenig Zeit für wirklich individuelle Beratung.

Videokonferenz Services könnten Banken in verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten eine große Hilfe für die bessere, schnellere und individuellere Betreuung der Kunden bieten.

Verbesserung der unternehmensinternen Kommunikation

Mit Hilfe moderner Videokonferenz Services können alle Mitarbeiter, auch wenn sie in verschiedenen Filialen verstreut sitzen, gleichermaßen über aktuelle Entwicklungen am Finanzmarkt, wichtige politische Änderungen (auch Gesetze) oder neue Produktangebote der Bank und Geschäftspartner informiert werden. Ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Medien (Email, Intranet, Streaming Videos etc.) ist der sehr persönliche Rückkanal, der es den Beratern in der Filiale erlaubt individuelle Rückfragen zu stellen und somit einen höheren Wissenstand fördert. Außerdem ist im Rahmen von Videokonferenzen besser überprüfbar, ob auch wirklich an der Videokonferenz teilgenommen wurde.

Remote Experten über Videokonferenzen

In vielen Fällen werden die Bankberater mit sehr komplizierten Fragestellungen von Kunden konfrontiert. Somit kommt es im schlimmsten Falle zu Falschberatungen oder die benötigten Informationen müssen erst aufwendig und zeitintensiv bei anderen Experten im Unternehmen angefragt werden. Beide Wege sind nicht sonderlich kundenfreundlich. Eine intelligente Lösungsmöglichkeit ist die Beratung mittels eines Experten, der über einen Videokonferenz Service live in das Beratungsgespräch zugeschaltet werden kann. Bei oftmals weit über das Land verstreute Filialen der Banken können über dieses Konzept auch Kosten für Reisen und unproduktive Zeiten gespart werden und darüber hinaus Entscheidungen für Vertriebsabschlüsse beschleunigt werden.

Banking, Bank, Filiale, Geschäft, iPad, Apple, Telepresence, Videokonferenz, Lösung, Experten, Spezialisten, Banken, Berater, Beratung, Finanzberatung, modern, neu, Bänkerin, Damen, Technologie, Kamera, Gespräch

Diese Dame kann dank Videokonferenz mit genau dem richtigen Experten sprechen

Kundenberatung über Videokonferenz Services

Neuartige Videokonferenz Services können auch für die Beratung von Kunden über Videokonferenzen genutzt werden. Mit vielen Videokonferenzsystemen wird die Möglichkeit einer Teilnahme über den Desktop PC oder Mac als Desktop Videokonferenz oder auch mit Tablet oder Smartphone als Mobile Videokonferenz geboten. Über diese Videokonferenz Services können Bankberater zukünftig problemlos mit Kunden via Videokonferenz sprechen. Auch wenn diese Anwendung von Videokonferenz Services für Banken aktuell noch nach einer Vision klingt, so darf nicht vergessen werden, dass die heranwachsende Generation seit Kindertagen mit Videokonferenz Services wie z. B. Skype umgeht und keinerlei Berührungsängste mit dem Medium der Videokonferenz hat. Diesem neuen Nutzungsverhalten und Kundenwünschen werden sich Banken zukünftig stellen müssen.

Zusammenfassend kann man erkennen, dass Videokonferenzen und moderne Videokonferenz Services viele interessante Gestaltungsmöglichkeit für innovative Finanzdienstleistungsunternehmen und Banken bieten. Der intelligente Einsatz moderner Technologie kann einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Banken bieten, um auch zukünftig die ideale Beratungsplattform für anspruchsvolle Kunden zu schaffen.