Tag Archives: Unified Communications

Acano – Videokonferenz Infrastruktur

Acano ist ein neuer Name im Bereich innovativer Videokonferenz und Unified Communications Lösungen. Acano ist ein Start-up, welches von ehemaligen Cisco, bzw. Tandberg Managern gegründet wurde. Acano hat sich zur Aufgabe gemacht den Videokonferenz Markt zu revolutionieren. Dabei setzt Acano nicht auf Videokonferenzsysteme in Form von Raumlösungen, sondern auch eine moderne Videokonferenz Infrastruktur.

acano-solution-unified-communications-telepresence-collaboration-devices-example-deployment-details

Einige Beispiele

Mit Hilfe der Acano Videokonferenz Infrastruktur werden den Nutzern virtuelle Videokonferenzräume in Form von sogenannten coSpaces zur Verfügung gestellt. Die Einwahl in die coSpaces kann mit jedem Videokonferenz System erfolgen. Damit ist Acano nicht zwangsläufige ein Ersatz für bestehende Videokonferenz Lösungen von Cisco, Polycom oder LifeSize, sondern kann eine sinnvolle Ergänzung für bestehende Lösungen bedeuten. Außerdem ist die Einwahl in den coSpace über gängige Unified Communications Lösungen (wie Microsoft Lync) über den Webbrowser (z. B. Firefox, Internet Explorer oder Chrome), mobile Devices (Tablets und Smartphones) und mit dem Telefon möglich.

So hat Acano eine interessante Positionierung zwischen den bestehenden Videokonferenz Lösungen (z. B. Cisco und Polycom) sowie den IP-Telefon Plattformen (z.B. Avaya, Cisco) und Unified Communications Lösungen geschaffen und kann einen wertvollen Beitrag für eine Enterprise-fähige Kommunikationslösung leisten. Acano vereint ehemals nicht kompatible Kommunikationslösungen in einem virtuellen Konferenzraum.

Ein entscheidender Vorteil ist das skalierbare Design der Acano Infrastruktur. Auch Anforderungen großer Unternehmen können so kostengünstig und Ressourcen-schonend gelöst werden und bei Bedarf flexibel erweitert werden. Des Weiteren ist die Acano Infrastruktur als unkomplizierte Self-Service Lösung angelegt. Das hilft die Betriebskosten gering zu halten und eine hohe Auslastung durch die Anwender im Unternehmen zu erreichen.

acano-solution-unified-communications-telepresence-collaboration-rack-device-19-inch

Unser Fazit: eine interessante Lösung mit einer innovativen Positionierung. Das erfahrene Management Team kann Acano zu einem ernstzunehmenden Player im Bereich Unified Communications und Videokonferenzen machen. Allerdings sind einige neue Anbieter aktuell auf einem ähnlichen Weg, um einfache Videokonferenzen als Self-Service für verschiedene Endgeräte zu realisieren. Dazu gehören Vidyo, Pexip oder Blue Jeans Network um nur einige zu nennen.

Frankfurter Technologie Tag 2013

Die GMS Global Media Services GmbH lädt ein zum diesjährigen Frankfurter Technologie Tag. Themen sind unter anderen natürlich auch Unified Communications und Collaboration Lösungen (UCC), die es kleinen, mittelständischen und auch großen Unternehmen erlauben effektiver zu intern sowie extern zu kommunizieren.

Damit die Gäste ein möglichst breites Spektrum an Meinungen, Visionen und Lösungen vorgestellt bekommen, sind Spezialisten von namenhaften Herstellerfirmen unterstützend beteiligt. Lösungen und Neuigkeiten von folgenden Unternehmen werden vorgestellt:

VBrick

Large-VBrick-Logo-PNG-Alpha-Transparency-press-kit-media-agency-image-logo

Streaming-Technologie und Video-Over-IP Entwickler der nächsten Generation.


SMART Technologies

large-smart-technologies-logo-presskit-kit-press-black-white-jpg-resolution-tech-collaboration

Innovator und Visionär der Collaboration-Technologie in allen Sektoren.


Vidyo

vidyo-large-logo-image-jpg-resolution

Einer der Marktführer in virtueller Videokonferenz-Infrastruktur und Videokonferenz-Software-Lösungen.


Wann?

26. September 2013

Wo?

Intercontinental Hotel, Frankfurt am Main

Weitere Informationen

Alles weitere finden Sie auf der offiziellen XING Event Seite. Sie sollten sich allerdings direkt anmelden, denn die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Das dürfte interessant werden!

Gastgeber

GMS-Global-Media-Services-GmbH-Logo-Large-Resolution-JPG

Was ist WebRTC? – Der Überblick

webrtc-logoKein anderes Thema beherrscht momentan die Schlagzeilen in den Magazinen und in den sozialen Medien so wie WebRTC. Aber was ist WebRTC und was bedeutet es für Sie?

Heute möchte ich Ihnen gerne einen Überblick über diesen Trend verschaffen und erklären wo er herkommt. In diesem Artikel möchte ich gerne das Kompaktformat „Der Überblick“ ausprobieren und alle interessanten Themen auf ihren relevanten Kern reduzieren und nicht unnötig auszuschweifen.

Mir ist klar wie wenig Zeit wir alle teilweise haben, deswegen überspringen Sie die Themen, die Sie nicht interessieren ruhig.

Für was steht WebRTC?

WebRTC bedeutet Web Real-Time Communication – wir sprechen also über Kommunikation ohne Verzögerung, auf einem Web-Browser basierend ohne vorher Software zu installieren.

Was ist WebRTC?

WebRTC ist ein offense Framework, um Komponenten für Echtzeitkommunikation auf Webseiten zu platzieren. Es wird vom World Wide Web Consortium (W3C) kontrolliert, das auch nach anderen Webstandards wie HTML, XML, CSS und anderen sieht. WebRTC Komponenten beinhalten Methoden wie VoIP, Sofortnachrichten (einfacher: Chats), Videokonferenzen oder eine Kombination aus diesen. Ich persönlich zähle WebRTC zum Konzept von Unified Communications, wie es aber tatsächlich genutzt wird, kommt auf das jeweilige Unternehmen an.

Woher kommt WebRTC?

Die WebRTC Technologie wurde von Global IP Solutions (auch: GIPS) entwickelt, eine Firma, die 1990 in Schweden gegründet wurde. 2011 wurde GIPS von Google gekauft und auch das W3C begann am WebRTC Standard zu arbeiten. Seitdem haben Google und andere große Player auf dem Web Browser-Markt, wie z. B. Mozilla und Opera, WebRTC sehr unterstützt.

Wie funktioniert WebRTC?

Das Framework basiert auf HTML5 und JavaScript, aber es nutzt kein SIP oder H.323 wie andere Unified Communication Lösungen. Die Signalgebung und der Transfer von Daten funktioniert über RTP mit einer Erweiterung names „Jingle“. Mit dem neu eingeführten JavaScript Session Establishment Protocol (JSEP) können direkte Verbindungen ohne Hardware in der Mitte hergestellt werden. Je nach Nutzung können Audio-, Video- und andere Daten ausgetauscht werden, um WebRTC mit Ihrem Browser möglich zu machen.

Für unsere Firewall-Traversal Spezialisten: WebRTC kann STUN, ICE, TURN, RTP-over-TCP und unterstützt Proxies. Was kann man sich mehr wünschen?

setup, diagram, webrtc, workflow, process, technical, implementation, visual, visualisation, chart, image, picture, explanation, how does webrtc work

Wie funktioniert WebRTC? – Zum vergrößern hier klicken

Was bedeutet WebRTC für mich?

Stellen Sie sich die Auswirkungen von 1.000.000.000+ Endpunkten vor. Nicht schlecht! Das ist das mögliche Potential der Anzahl von Endpoints, die miteinander kommunizieren (d. h. VoIP Anrufe oder sogar Videokonferenzen durchführen). Obwohl Microsoft Skype als Desktop Videokonferenz kräftig pusht, stellen sie ebenfalls sicher, dass der Internet Explorer die WebRTC-Herausforderung genauso annehmen kann.

Was jetzt noch fehlt: Können WebRTC und andere Unified Communication Lösungen miteinander arbeiten? Ich glaube, dass die ersten Entwickler, die beide Welten miteinander kompatibel machen, einen signifikanten Vorsprung im Markt erhalten.

Beispiele für WebRTC?

Die Möglichkeiten sind endlos. Insbesondere im BYOD Zeitalter hat jeder sein Smartphone standing bereit und darüber hinaus kann jedes Notebook und jeder Desktop PC im WebRTC teilnehmen. Hier sind einige Beispiele:

  • Kundenservice via Videokonferenz (das Ende der Service-Hotline)
  • Zusammen via Internet an Dokumenten arbeiten (Webzusammenarbeit über Firewalls hinaus)
  • Smart-TVs ermöglichen Videokonferenzen ohne Infrastruktur oder einen Service der im Hintergrund läuft (wo ein Browser ist, ist auch ein Weg!)
  • Kein Interesse an Videokonferenzen? Machen Sie ein Videotagebuch! (Sie brauchen nur einen Cloud Speicher und WebRTC)
  • WebRTC könnte das Aussehen von Social Media Plattformen wie Facebook, LinkedIn und Twitter grundlegend verändern, falls implementiert (warum nicht schnell aus dem chat eine Videokonferenz machen?)
  • Statt Telefonnummern könnten QR-Codes und NFC-Felder in Schaufenstern angebracht sein. Einkäufer haben so die Möglichkeit via Smartphone oder Tablet direkt mit Ihnen in Verbindung zu treten (wir haben Kamera, Mikrofon und Lautsprecher am Handy – warum nicht benutzen?)

Gibt e seine Präsentation über WebRTC?

Sie haben Glück! Google hat kürzlich eine webbasierte Präsentation mit vielen interessanten Folien veröffentlicht. Ich habe weiter unten außerdem ein Video hinzugefügt, damit Sie mehr über WebRTC erfahren können. Lassen Sie mich wissen, was Sie denken!


Web Real-time Communication – Google I/O 2013 – von Justin Uberti

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=p2HzZkd2A40&w=575]

Microsoft Lync 2013 – Die neuen Funktionen im Überblick

microsoft, lync, 2013, im, uc, unified communications, client, screenshot, example, beispiel, hauptfenster, fenster, benutzung, funktionen

Microsoft Lync 2013 – Das Hauptfenster

Planen Sie ein Upgrade Ihres Unified Communication IM Clients? Im Anschluss an den „Was ist Microsoft Lync?“ – Artikel von Mark Stubbles würde ich Ihnen gerne einen Überblick über die neuen Funktionen von Lync 2013 verschaffen.

Im Vergleich hatte der Microsoft Office Communicator (auch bekannt als OCS) eher das Aussehen von Windows XP, während Lync 2010 eher an Windows 7 erinnert. Lync 2013 hat nun endlich den Anschluss geschafft und sieht und „fühlt“ sich an wie Windows 8 und Office 365. Natürlich hat der Lync 2013 mehr zu bieten als nur gutes Aussehen. Hierunter habe ich ein paar der neuesten Funktionen aufgelistet, die mir selbst am interessantesten scheinen:

Die neuen Funktionen von Lync 2013

Visuelle Funktionen:

Das Hauptfenster ist optimiert worden und bietet besseren Zugang als auch intuitive Bedienung der Anwendung. Die neue Gesprächsfunktion hat nicht mehr mehrere Chatfenster zur gleichen Zeit offen – so hat man alle an einem Platz und kann sie leicht durchsehen. Ähnlich wie bei den Registerfenstern bei Google Chrome kann man nun einzelne Gespräche auswählen und sie in einem separaten Fenster anzeigen lassen und danach natürlich wieder zurückschieben.

Wenn Sie sich Bilder und Schriftarten größer anzeigen lassen wollen, können Sie die Einstellungen leicht ändern. Das ist nicht nur nützlich für Nutzer mit einer Sehbehinderung, sondern auch wenn Sie ein Display haben, das an einer Wand installiert ist.

Einfachere Nutzung:

Der Lync 2013 Client und das Online Meeting add-in sind jetzt im Setup Programm von Office 2013 enthalten, was die Nutzung von Seiten der Software wesentlich vereinfacht, speziell für große Unternehmen mit tausenden von Arbeitsplätzen.

Allerdings bringt das auch eine Änderung der Funktionen für Gruppen mit sich. Anstelle der Arbeit mit communicator.adm Dokumenten zur Bestimmung von Funktionen, werden ADMX und ADML Administrator Vorlagen bereitgestellt. Für mehr Informationen schlage ich vor, den Microsoft Artikel zu “Group Policy Settings for Lync 2013“ zu lesen.

BYOD Erweiterungen:

microsoft, lync, 2013, im, uc, unified communications, client, screenshot, example, beispiel, klient, funktionen, app, handy, iphone, android

Microsoft Lync 2013 – Auf dem Smartphone

Während es mit der Lync 2010 App für das Smartphone nur möglich war, zugeschaltet zu werden und Sofortnachrichten zu schreiben, ist es mit der Lync 2013 App auch möglich Sprachanrufe und Videokonferenzen zu initiieren, sowohl über Wifi als auch über Datenverbindungen. Auch wenn viele Festnetzanschlüsse in Büros mit Lync verbunden werden können, kann die Nutzung von Lync auf dem Smartphone dauerhaft deren Nutzung ersetzen und Kosten sparen. Für detaillierte Informationen zu diesem Thema empfehle ich die „Mobile Client Comparison Tables“-Seite von Microsoft.

Nutzer, die von firmen-externen Arbeitsplätzen arbeiten, können sich ebenfalls über gute Neuigkeiten freuen. Die Lync 2013 App für webbasierte Konferenzen unterstützt nun Sprach-und HD Videokonferenz Geräte. Teilnehmer eines Meetings können ihre Bildschirme zur Zusammenarbeit teilen und die Rolle des Moderators neu verteilen – sie kriegen das komplette Lync 2013 Meeting Paket ohne den Software Client auf ihrem Gerät installiert zu haben.

Praktische Anwendungen:

Lync 2013 kommt in virtuellen Umgebungen besser zurecht. Die virtuelle Desktopinfrastruktur (VDI) unterstützt Audio und Videogeräte, wie ein Headset oder eine Webcam, dabei, sich mit dem Client zu verbinden, obwohl Sie ein virtuelles Gerät wie einen Thin Client oder einen für einen anderen Zweck konzipierten Arbeitsplatz nutzen. Mehr Details zur Nutzung des Lync VDI Clients gibt es im Microsoft TechNet Artikel.

microsoft, lync, 2013, im, uc, unified communications, client, screenshot, example, beispiel, klient, funktionen

Microsoft Lync 2013 – Integration von Chaträumen

Eine andere interessante Funktion ist die Chatroom Integration (auch bekannt als bestehen bleibende Chatrooms oder Topic Feeds). Bereits die älteren Versionen ermöglichten das Gründen einer Gruppe für mehrere Nutzer, z.B. um eine Präsentation zu halten. Beim neuen Lync ist es nun möglich, diese Gruppen permanent aufzusetzen und andere Teilnehmer hinzuzufügen, die Zugriff auf den gesamten Inhalt haben. Das mag nicht für alle Organisationen gelten, aber diese Funktion könnte den Nutzen von statischen E-Mailverteilern schmälern und einen neuen dynamischen Weg zum Datenaustausch aufzeigen. Wenn Sie es nicht für alle Nutzer zugänglich machen wollen, gibt es eine Option, um den Zugriff zu personalisieren.

Eine neue Funktion ist außerdem der Status „presenting“, der ankommende Kommunikation blockt, außer der Sender ist Mitglied einer genehmigten Gruppe. Falls Sie zwei Bildschirme nutzen und einer davon der „presenting“ Bildschirm ist, wird das nicht automatisch für Sie getan.

Vielleicht haben Sie mit vorangegangenen Versionen des Clients die Erfahrung gemacht, dass Sie ein bestimmtes Gespräch zur Referenz gerne behalten würden, aber das Gerät neu starten müssen. Was passiert? Das Gespräch ist weg. Bei der neuen Version von Lync 2013 kommt das Gespräch nach dem Neustart zusammen mit den Inhalten zurück. Das war für mich in solchen Momenten eine große Zeitersparnis.

Verbesserungen bereits bestehender Funktionen:

  • Update von Outlook Kalender und Meeting Funktionen
  • Native Video Conferencing verbessert
  • Web App and Mobile App unterstützen jetzt Voice und Videokonferenzen
  • Anzeige von Kontaktinformationen wurde verbessert
  • Funktionen zur Teilnahme an Meetings wurden sehr verbessert, um die Zusammenarbeit zu optimieren

Haben Sie Lync 2013 schon ausprobiert? Vermissen Sie eine neue Funktion? Ich würde mich über Ihre Meinung sehr freuen! Lassen Sie im Kommentarfeld von sich hören!

TeleEducation aus dem All – China geht in punkto Videokonferenzen einen Schritt weiter

chinese-taikonaut-wang-yaping

Foto: CMSE

Wir hören viel zur Nutzung von Videokonferenzen zur professionellen Kommunikation und all seine moderne Art zusammenzuarbeiten. Wir hören sogar so viel, dass wir manchmal vergessen, wie groß das Potential noch darüber hinaus ist. Zum Beispiel können Videokonferenzen für TeleEducation (eine Form der Telepresence) genutzt werden.

Was ist TeleEducation?

TeleEducation ist normalerweise als eine angeleitete Art des Lernens zu verstehen, wo ein Referent, Experte oder Lehrer zu seiner “Klasse” von einem anderen Ort aus spricht und das mit Hilfe von Unified Communications Technologien, wie Videokonferenzen. Häufig werden über zusätzliche Kanäle andere Inhalte mitgezeigt, wie Präsentationen oder Datenblätter. LifeSize organisiert zum Beispiel hervorragende virtuelle Ausflüge zu Museen, wo der Präsentator Inhalte auf eine Weise vermitteln kann, die für beiden Seiten interessant ist.

Lehrer aus dem Weltraum

China geht mit diesem Ansatz einen Schritt nach oben – über die Stratosphäre um genau zu sein. Am 20. Juni haben wir gehört, dass Wang Yaping in Ihrer Funktion als Taikonaut ein solches TeleEducation Event zusammen mit Ihrem Team von der Weltraumstation Tiangong-1 moderiert hat. Die Videokonferenz aus dem Weltraum wurde mit einem Auditorium in Bejing abgehalten, in dem mehr als 300 Studenten anwesend waren. Die drei Taikonauten demonstrierten das Prinzip der Schwerelosigkeit und beantworteten live die Fragen der Studenten.

Photo: CMSE

Photo: CMSE

Massenpublikum

Noch einmal 60 Millionen Studenten verfolgten den Video Stream live aus ihren Klassenräumen im ganzen Land. Das nenne ich eine gute Zuschauerquote! Dieses Event wurde mit der staatlichen CCTV Technologie möglich gemacht, das nächste könnte bereits mit IP Video Streaming Lösungen veranstaltet werden. In diesem Fall hätte das Event aufgenommen und auf einer Video-on-Demand Plattform gespeichert werden können, so dass viele Generationen zukünftiger Studenten es hätten sehen können.

Photo: AP

Photo: AP

Über die Weltraumstation

Die Weltraumstation Tiangong-1 wurde im September 2011 begründet und ist hauptächlich für Experimente gebaut worden. Sie ist mit drei Kosmonauten bemannt. Es gilt als großer Schritt bezüglich des für 2020 geplanten Weltall-Versuchslabor. Tiangong-1 (Chinesisch: 天宫一号) bedeutet „himmlischer Palast“ und ist die erste Raumstation des Chinesisches Weltraumprogramms. Das Modul 1 hat eine geplante Lebensdauer von 2 Jahren und soll von größeren Modulen innerhalb des kommenden Jahrzehnts ersetzt werden. Das Telepresence24.com Team wünscht weiterhin viel Erfolg und hofft auf noch mehr TeleEducation Events in der Zukunft!


Taikonauten aus dem Weltraum geben Physikunterricht (via ITN)

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Po8q4rTRsOA&w=575]

Unified Communication & Collaboration -Tools zur Vertriebsoptimierung

Unified Communications & Collaboration Lösungen werden von modernen Unternehmen zunehmend bei der Vetriebsoptimierung eingesetzt.  Die Vertriebsarbeit wird in vielen Unternehmen mit großem finanziellen Aufwand betrieben und der eigentliche Erfolg der Vertriebsarbeit zeigt sich immer erst im Laufe bzw. zum Ende eines Angebotsprozesses. Oft stellt sich Ernüchterung oder Enttäuschung ein wenn potenzielle Kunden über mehrere Monate oder teilweise Jahre betreut wurde und letztlich doch kein Auftrag zu Stande kommt.

Dabei ist es wichtig für den Vertrieb mit vielen potenziellen Kunden den Kontakt zu pflegen und somit viele “heiße Eisen” im Feuer zu haben. Denn der Großteil der Gespräche wird nicht zu einem Auftrag führen. Die Kontaktpflege zu Leads ist zumeist sehr zeitintensiv und oftmals mit hohen Reisekosten verbunden. Der Vertrieb muss viele Kunden besuchen, dazu sitzen Mitarbeiter im Flugzeug, der Bahn oder dem Auto. Unified Communications & Collaborations Lösungen können dabei helfen die Kosten im Bereich Vertrieb wesentlich zu minimieren und trotzdem eine qualitativ hochwertige Kommunikation mit den Interessenten zu pflegen.

stau, sonnenuntergang, sonnenaufgang, straße, autobahn, orange, autos, lkw, pkw, verkehr, unified communication, collaboration

Zuviel Zeit auf der Straße gelassen? Vielleich ist es Zeit für eine Veränderung. (Photo: buzreal)

Zu den Bereichen Unified Communications & Collaboration, kurz UC&C, zählen moderne Kommunikationslösungen, wie z. B. Videokonferenzen, Content Sharing, Voice over IP, Chat und Presence Funktionen. Dabei kann vor allem eine Videokonferenz Lösung einen enormen Beitrag für den Betrieb leisten. Heute können mittels Unified Communications Lösungen Videokonferenzen in HD Qualität vom eigenen PC, Laptop oder iPad aus geführt werden. Die Zeiten enormer Investitionen in Videokonferenz Technik sind vorbei. Die HD Videokonferenz Software Services sind oftmals bereits für geringe Nutzungsgebühren pro Monat einsetzbar. Mit nur eine Mausklick können Gesprächspartner rund um die Welt eingeladen werden, diese benötigen nichts weiter als einen normalen PC mit Internet-Anschluss und Webcam. Spielend leicht können alle möglichen Inhalte, z. B. Powerpoint Präsentationen, Webseiten oder Excel-Tabellen in die Videokonferenz eingebunden werden.

Ein Rechenbeispiel

Das große Optimierungspotenzial mittels Unified Communications & Collaboration kann am Beispiel eines einfachen Vertriebsmitarbeiters verdeutlicht werden. Nehmen wir an der Vertriebsmitarbeiter betreut eine überschaubare Region und besucht seine Kunden mit dem PKW.  Die Termine werden zentral gesteuert und die Routen optimal geplant. Selbst an einem idealen Tag wird der Vertriebsmitarbeiter maximal 4 Termine mit der netto Dauer von je einer Stunde wahrnehmen können. Die restlichen Stunden werden für Reise- und Pausenzeiten benötigt.

Mittels Videokonferenz kann dieser Ablauf erheblich optimiert werden. Ohne besonderen Aufwand kann der Vertriebsmitarbeiter statt 4 Terminen nun 6 Termine pro Tag wahrnehmen. Das entspricht einer Steigerung von 50%. Noch deutlicher wird die Optimierung falls einer der geplanten Termine kurzfristig abgesagt wird. Der Vertriebsmitarbeiter verliert dann nicht nur die Reisezeit, sondern auch die volle Stunde des Termins. Mit dem Einsatz der Videokonferenz befindet sich der Mitarbeiter an seinem eigentlichen Arbeitsplatz und kann die Zeit des abgesagten Termins produktiv nutzen, z. B. mit der Nachbereitung bereits erfolgter Termine, der Erstellung von Angeboten usw. So kann die Vertriebsarbeit um 100% effektiver gestaltet werden.

Geschäftsleute, Handschlag, Gruppe junger Menschen, Welt, Weltkarte, Schwarz, weiß, Beleuchtung, Unified Communication, Collaboration, UCC

Erstkontakt auch gerne in Person (Photo: Victor1558)

Die Grenzen der Unified Communication Technik

Leider hat auch die schönste HD Videokonferenz und Unified Communications Lösung Grenzen. Diese Grenzen liegen vor allem im Bereich der persönlichen Kommunikation und im Aufbau einer zwischenmenschlichen Beziehung. Aus diesem Grund eignet sich der Einsatz von Videokonferenzen in den meisten Branchen besonders für die Kontaktpflege nachdem eine persönliche Beziehung in einem ersten Kennenlernen aufgebaut wurde. Branchen, die ein weniger erklärungsbedürftiges Produkt vertreiben können auch den Erstkontakt – der in der Regel meist per Telefon erfolgt – deutlich verbessern und den potenziellen Kunden ein erstklassiges Erlebnis bieten.

Schneller Return on Invest

Wie bereits beschrieben sind professionelle Unified Communications und HD Videokonferenz Services bereits in einer Preisspanne von rund EUR 40 pro Mitarbeiter und Monat verfügbar. Durch die Erhöhung der täglichen Kundenkontakte pro Vertriebsmitarbeiter sind diese Kosten zumeist am ersten Einsatztag amortisiert. Auch die Betrachtung von Reisekosten und unproduktiver Zeiten bringt schnell den Schluss, dass der Einsatz von HD Videokonferenzen einen echten Mehrwert zur Vertriebsarbeit leistet.

Generell gilt, je weiter die Entfernungen zu den Kunden und je öfter die Notwendigkeit für Termine, desto besser lohnt sich der Einsatz von Unified Communications & Collaboration Lösungen.

Innovative Technologien für Investor Relations

Der Einsatz von innovativen Technologien für Investor Relations Verantwortliche wird zunehmend wichtiger. Die globale Finanzkrise hat zu einer großen Unsicherheit auf den weltweiten Finanzmärkten geführt. Die Reaktionen der Finanzakteure auf Meldungen aus den Investor Relations Abteilungen der börsennotierten Unternehmen führen teilweise zu heftigen Kursschwankungen.

Jan Johansson, President, CEO, SCA, Svenska Cellulosa Aktiebolaget, Investor Relations, Camera, Display, IP Video Streaming, Lösungen

Jan Johansson (President & CEO von SCA) während einer Jahreshauptversammlung (Photo: SCA)

Aus diesen Gründen ist es eine wichtige Aufgabe für das Management der Unternehmen und die Investor Relations Abteilungen verlorenes Vertrauen wiederherzustellen und zielgerichtet mit den Aktionären, Analysten und anderen Finanzmarkt-Teilnehmern zu kommunizieren. Für diese Kommunikation setzen Unternehmen immer mehr auf innovative Technologien für Investor Relations. Diese innovativen Technologien werden auch als Unified Communications Technologien bezeichnet und unterstützen den Bereich Investor Relations maßgeblich bei der effizienten Kommunikation mit oftmals zahlreichen Aktionären. Nicht selten sind die Aktionäre rund um die Welt verteilt in verschiedenen Zeitzonen.

Zu den wichtigsten innovativen Technologien für Investor Relations (Unified Communications) zählen:

Videokonferenz Services

Videokonferenz Services ermöglichen den Unternehmen schnell und einfach mit Aktionären oder auch Analysten in Kontakt zu treten. Dabei sind die Kosten für moderne Videokonferenz Services in den letzten Jahren sehr attraktiv geworden. Neben der reinen Video Übertragung ermöglichen die Videokonferenz Services auch das Einbinden von anderen Inhalten direkt in die Videokonferenz. So können z. B. Microsoft PowerPoint Präsentationen oder Business Pläne in Form von Microsoft Excel-Tabellen mit internationalen Teilnehmern besprochen werden. Die Videokonferenz Services helfen dabei nicht nur eine persönliche und hochwertige Kommunikation mit den Gesprächsteilnehmern zu pflegen, sondern sparen auch schnell große Mengen an Geld und erhöhen die Produktivität. Mussten in der Vergangenheit die Investor Relations Mitarbeiter für nur einen Termin mit dem Flugzeug reisen, können heute an nur einem Tag per Videokonferenz eine Vielzahl an Terminen wahrgenommen werden.

Live Video Streaming über IP

Eine weitere Form der Kommunikation ist die Übertragung von wichtigen Veranstaltungen per Live Video Stream. So können Hauptversammlungen oder Analysten Meetings in HD Qualität an zehntausende Nutzer weltweit übertragen werden. Dabei kann der Video-Stream mit dem Laptop, PC, Tablet oder Smartphone empfangen werden oder auf Digital Signage Displays und in Meeting-Räumen gezeigt werden. Die Möglichkeiten für IP Video Streaming werden auch als Service angeboten, dabei wird das Video Streaming von Fachfirmen nur für eine spezielle Veranstaltung bereit gestellt.  Alternativ können Unternehmen auch eine eigene IP Videostreaming Lösung aufbauen. Das ermöglicht einen flexiblen Einsatz und kann bei häufiger Nutzung auch finanziell eine attraktive Lösung sein.

Video-on-Demand Plattformen

QSC AG, Quality Service Communications, Jahreshauptversammlung, IP Video Streaming, Analyst

Analyst folgt gespannt der Jahreshauptversammlung (Photo: QSC AG)

Der Einsatz von Video-on-Demand Plattformen dient zur Archivierung und Wiedergabe von aufgezeichneten Videos, Videostreams oder Videokonferenz. So können interessierte Shareholder, die z. B. auf Grund von Zeitverschiebungen keine Möglichkeit hatten an der Videokonferenz teilzunehmen oder den Videostream zu empfangen einfach im Nachhinein auf die aufgezeichneten Videos zugreifen. Diese Form der Technologie wird auch als Corporate YouTube bezeichnet. Auch im Falle von Video-on-Demand Plattformen können Unternehmen zwischen gehosteten Services oder einer eigenen Lösung im Netzwerk des Unternehmens entscheiden.

Zusammenfassung

Es kann festgestellt werden, dass innovative Technologien für Investor Relations Abteilungen einen enormen Mehrwert darstellen können. Auch ein Business Case kann relativ einfach abgeleitet werden, da neben der qualitativen Verbesserung der Kommunikation auch Kosten, z. B. für Flüge, Bahnfahrten oder Hotels gespart werden. Zudem kann der Einsatz von Unified Communications Technologien zu einer höheren Produktivität in den Abteilungen führen.

Wir haben getestet: VidyoDesktop von Vidyo

VidyoDesktop Einführung

Das Thema Desktop Videokonferenz ist ein wichtiger Baustein in der Unified Communications Strategie vieler Unternehmen. Die Testlizenz des VidyoDesktop haben wir von Vidyo Anbieter Videoconference24.com zur Verfügung gestellt bekommen. Videoconference24 bietet eine Videokonferenz Cloud basierend auf der Technologie von Vidyo.

Einfacher Login

Zugang zum VidyoDesktop erhält der Nutzer über einen einfachen Login. Abgefragt werden Benutzername und Kennwort. Sobald die Informationen in der Login-Maske eingegeben sind, bekommt man die Benutzeroberfläche des VidyoDesktop zu sehen.

LoginScreen

Anklicken zum Vergrößern

Übersichtliche Oberfläche

Die Startseite des VidyoDesktop stellt sich als einfache Bedienungsoberfläche dar, die im wesentlichen aus einer schlanken Menüführung, einer Suchmaske sowie den Kontakten (Telefonbuch) des Vidyo Nutzers bestehen.

Die verschiedenen Möglichkeiten zur Änderung und Konfiguration der Einstellungen sind einfach und selbsterklärend gestaltet. Auf die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten wollen wir hier nicht weiter eingehen, sondern uns auf die Durchführung von Videokonferenzen mit dem VidyoDesktop konzentrieren.

MainScreen_nonames

Anklicken zum Vergrößern

Durchführen einer Videokonferenz mit mehreren Teilnehmern

Das starten einer Videokonferenz im VidyoDesktop kann im Wesentlichen über zwei Wege erfolgen:

  1. Über eine direkte Anwahl eines Systems oder Kontakts aus dem Telefonbuch (als Punkt zu Punkt Verbindung)
  2. Als Videokonferenz im eigenen virtuellen Videokonferenzraum des VidyoDesktop (entweder als Mehrpunkt / Multipoint Videokonferenz oder als Videokonferenz mit nur einem Teilnehmer)

Die Einladungsfunktion per Email bietet die Möglichkeit auch Teilnehmer außerhalb des eigenen Netzwerks schnell und unkompliziert in eine Videokonferenz einzubinden. Der eingeladene Teilnehmer benötigt lediglich einen Internet Anschluss, eine Webcam und einen handelsüblichen Computer.

MyRoomScreen

Anklicken zum Vergrößern

Der Aufbau einer Videokonferenz funktioniert einfach und problemlos. Wir haben eine Videokonferenz mit mehreren Teilnehmern durchgeführt. Neben unserem VidyoDesktop war ein Teilnehmer mit einem weiteren VidyoDesktop über einen PC eingewählt, ein Teilnehmer war über den Mobile-Client von Vidyo mit der Vidyo App über ein iPad 2 eingewählt und ein weiterer Teilnehmer mit einem Videokonferenzsystem von Cisco (Cisco C20 Codec) über H323.

Hier ist positiv zu erwähnen, dass auch der Teilnehmer mit dem Cisco C20 über H323 in einer sehr guten Qualität an der Videokonferenz teilnehmen konnte und die Anwahl mit Hilfe eines einfachen Pre-fix wunderbar funktionierte.

Desktop Sharing für umfassende Zusammenarbeit

Während der laufenden Videokonferenz sind alle wichtigen Optionen direkt im VidyoDesktop erreichbar. Das Teilen von sämtlichen Inhalten des PC oder Mac funktioniert über die Desktop-Sharing-Funktion. So lassen sich nicht nur Dokumente, Präsentationen oder Tabellen teilen, sondern auch alle anderen aktiven Fenster des PC oder Mac.

Die weiteren Optionen dienen im wesentlichen der Steuerung der Videokonferenz. So lassen sich Stummschaltungen, Kontrolle der Videokonferenzkamera und Videokonferenz Layouts sowie die Aufzeichnung der laufenden Videokonferenz realisieren.

Zusammenfassung

Zusammenfassend sind wir von der Bedienung und der Videokonferenz Qualität des VidyoDesktop sehr überzeugt. Im Übrigen besticht die Lösung auch durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Kritikpunkt geht allerdings an die iPad App VidyoMobile. VidyoMobile erlaubt es dem Nutzer nicht Inhalte des iPad aus anderen Apps mit den anderen Teilnehmern der Videokonferenz zu teilen. Diese Funktion sehen wir als wichtige Weiterentwicklung der Vidyo App, um den Anforderungen mobiler Videokonferenznutzer umfangreich gerecht zu werden.

Nicht Bestandteil unseres Tests aber eine wichtige Information zur Unified Communications (UC) Strategie vieler Unternehmen sind die Möglichkeiten der Integration von VidyoDesktop in UC Systeme, wie z. B.  Microsoft Lync oder IBM Sametime. Damit können die UC Lösungen, um eine echte Enterprise Videokonferenz Lösung erweitert werden.

Desktop Videokonferenzen – Der wichtigste Trend im Videokonferenzmarkt

Der aktuelle Report des Research Unternehmens Forrester belegt erneut die Wichtigkeit von Videokonferenzen und die zunehmende Verbreitung von Desktop Videokonferenzen, Videokonferenzräumen und Immersive Telepresence Lösungen in Unternehmen.

Die überwiegende Mehrheit der 1000 von Forrester befragten Unternehmen gaben an kurzfristig Desktop Videokonferenz Technologie einführen zu wollen. Mehr als 40% der Unternehmen planen die Einführung von HD Videokonferenzräumen und 25% die Installation von Immersive Telepresence Lösungen.

Insbesondere der Trend hin zu einfachen Software Videokonferenz Lösungen, die einfach mit oftmals bereits bestehenden PCs, Notebooks oder Tablets genutzt werden können wird im Report als der wichtige Treiber für die weitere Verbreitung von Video-Kommunikation in Unternehmen identifiziert. Dabei sind die Hauptargumente die deutlich günstigeren Anschaffungs- und Betriebskosten im Vergleich zu HD Videokonferenzsystemen oder Immersive Telepresence.

Der Report gibt auch einen Überblick über die aktuelle Marktsituation der Hersteller. Es zeigt sich, dass neben den großen und etablierten Playern wie z.B. Cisco, Polycom und LifeSize, die eine sehr breite Palette verschiedener Videokonferenz und Unified Communications Lösungen bieten, auch neue Marktteilnehmer entstehen. Die zu den wichtigsten Eigenschaften der neuen Hersteller zählt eine starke Produktfokussierung und Spezialisierung. Zu den wichtigsten neuen Akuteren zählt der Report Vidyo, Huawei und Teliris.

Zusammenfassend zeigt der Forrester Report sehr deutlich, dass sich zahlreiche Unternehmen von Videokonferenzen einen strategischen Wettbewerbsvorteil versprechen und das Thema nachhaltig in die Strategie der Unternehmen aufgenommen wird.